Was die Erdrakete alles kann

Eine Erdrakete ist ein Gerät, welches mithilfe eines hydraulischen Kolbens in das Erdreich hineingeschlagen werden kann. Der Kolben wirkt dabei wie ein Hammer auf das Gerät ein. Mit jedem Schlag wird die Spitze der Rakete in das Erdreich, respektive tiefbau getrieben. Die davor liegende Erde wird zur Seite gedrängt und verdichtet. Die Verdichtung sorgt dafür, dass hinter dem Gerät ein Tunnel mit einem Durchmesser von bis zu 160 mm zurückbleibt, durch den Leitungen und Kabel gezogen werden können. Eine einfache Erdrakete hat die Form eines vorne angespitzten Zylinders, der an einen Kompressor angeschlossen ist. Der Kolben, der innerhalb dieses Zylinders untergebracht ist, wirkt seine Kraft direkt auf das ganze Gerät aus.

Fortschrittlichere Systeme sind mit einem beweglichen Meißelkopf versehen, der vom Kolben zuerst angetrieben wird. Auf diese Weise steigt die Zielgenauigkeit der Geräte. Auch auf eine Länge von 18 Metern kann der anvisierte Peilstab exakt getroffen werden. Sollten auf dem Weg Hindernisse liegen, die umgangen werden müssen, kann der Bodenverdrängungshammer auch durch eine Spezialbohrung unterstützt werden, die unterirdisch steuerbar ist. Beide Methoden senken die Kosten einer Leitungsverlegung erheblich, da die Oberfläche kaum angetastet werden muss. Lediglich die Anschlussstellen selbst müssen freigelegt werden, um der Erdrakete einen Startpunkt zu setzen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s